Vintage Wohnideen Vintage Wohnideen

Vintage-Wohnideen – nostalgische Einrichtung im Trend

Wieder voll im Trend sind Vintage Wohnideen. Unter dem Begriff Vintage (aus dem Englischen: altehrwürdig) fasst die Modewelt alle Trends zusammen, die moderne Fashion und Details alter Trends miteinander kombinieren.

Das können sündhaft teure, aber optisch zerrissene Kleidung oder verschnörkelte Möbel sein. Selbst Antiquitäten werden inzwischen häufig unter der Bezeichnung Vintage Möbel angeboten.

Gemeint sind damit alle Spuren vergangener Zeiten, die sich entweder zu Wohnzwecken oder in der Bekleidungsmode als außergewöhnlich kontrastreich präsentieren. Also eigentlich neuwertig sind und absichtlich mit Gebrauchsspuren versehen werden.

Alte Handwerkstechniken wie Drechseln sind für die Herstellung von Möbeln im Vintage-Style wieder hoch im Kurs und so gibt es viele Vintage Wohnideen. Allerdings werden viele der Unikate inzwischen maschinell bearbeitet. Eine Einzelanfertigung in Handarbeit würde aus einem nur scheinbar alten Möbelstück eine fürstlich teure Antiquität machen.

Um eine stilechte Raumwirkung zu erzielen, werden die Wände passend zur geplanten Einrichtung dekoriert. Dies kann etwa im Backstein- oder Betonwand-Look sein. Auch im Industrial-Style finden Vintage Wohnideen ihren Platz.

Der Shabby Chic verlangt nach ramponierten Möbeldetails, und der Landhausstil gönnt sich schwungvolle Schnitzereien, krumme Möbelfüße und sogar blecherne Accessoires wie Wasserkrüge auf Waschkommoden.

 

Bücher über Vintage Wohnideen

 

Vintage Wohnideen für den Industrial Style

Quietschende Bürocontainer, hochglanzlackierte Sekretäre, aufwändig mit Leder bezogene und tief gepolsterte Sitzmöbel – so wird aus einem Vintage-Wohnzimmer eine Chefetage im Industrial Style. Mit diesen durchaus bezahlbaren Details wird aus einer normalen Wohnung ein Fabrikzimmer mit Komfort:

Für die Backsteinoptik gibt es Tapeten. Es können aber auch echte Backstein-Wände einfach unverputzt gestellt werden.  Oder ein Stück eines Raumteilers wird ohne Mörtel mit losen Backsteinen aufgefüllt.

Echt im Industrial Style sollten direkt vor der Wand Regale aus Metall oder einzelne Metallgestänge platziert werden. Dies erinnert an die Aufputz-Verlegung erster Rohrleitungssysteme in den Anfangsjahren der Industrialisierung.

Insgesamt ist für den Industrial Style eine eher düstre, wenigstens dämmrige Raumwirkung gewünscht. Dazu passen abgehängte Decken mit indirekter Beleuchtung. Oder eine mittig platzierte Deckenlampe mit Metallschirm, der das Licht nur wenig seitwärts in den Raum streuen lässt.

Stilvolle Dekoelemente sind Barhocker mit Holzsitzen, Blechcontainer mit Holzkorpus und dick gepolsterte Clubsessel.

 

Vintage Wohnideen im Shabby Chic

Der Shabby Chic erinnert eher an die hellen Wohnverhältnisse vor der Industrialisierung. Viele Details bestehen aus natürlichen Materialien, beispielsweise Leinen. Alles darf gerne ramponiert, abgeschabt und bunt durcheinander gewürfelt wirken.

Nicht verwechselt werden dürfen Biedermeier mit dem Vintage-Trend des Shabby Chic. Letzterer zeichnet sich nämlich eher durch einfache Gestaltung aus. Also simpel weiß bzw. pastellfarbene Wände. Ein Trend ist dabei die Wischtechnik. Sie erzeugt optisch gewollte Gebrauchsspuren in der Farbe.

Insgesamt sollte alles so zueinander passen, als wären Möbel mehrerer Generationen zusammengetragen worden.

Egal, wie kunterbunt Wandgestaltung und Möblierung sind: Alles soll beim Shabby Chic möglichst hell erleuchtet sein. Dies macht einen ansonsten durch die vielen Einzelmöbel eng wirkenden Raum optisch wieder weiter und lässt die vermeintlich schäbigen Details weicher erscheinen. Kronleuchter sind ideal für die authentische Wirkung.

 

Weitere angesagte Bücher für Vintage Wohnideen

 

Nobless bei Möbeln und Deko im Landhausstil

Schwer wirken die Möbel im Landhausstil, und das ist auch so gewollt. Denn Materialien wie Massivholz, Stein oder Ton geben den bäuerlich wirkenden Vintage-Trend an. So wird aus der Wohnung ein Feeling wie auf dem Lande.

Wand und Decke im Landhausstil! Die Decke darf beim Landhausstil gerne Stuckelemente tragen. Denn das Verschnörkelte gehörte einst zur „guten Stube“ auf dem Lande und sollte den ersehnten Reichtum der „Städtischen“ nachahmen. Während die Wand möglichst schlicht tapeziert oder gestrichen ist (früher wurde in Bauernhäusern oft nur gekalkt), machen viele kleine Bilder im Passepartout den Reiz der Wandgestaltung aus.

Massive, reich verzierte Möbel für bäuerliche Vintage Wohnideen. Bei der Möblierung bestimmen kunstvoll gestaltete Schränke mit Schnitzereien das Raumbild. Ergänzend zieren hohe Vitrinen und praktische Kommoden das Bild dieses Vintage-Trends.

Holzstühle und ein möglichst naturbelassener, schwerer Holztisch runden diese Möblierung ab.

Die Beleuchtung im Landhausstil ist durchweg nostalgisch. Bauernlampen mit hölzernen Lampenschirmen, die von gläsernen Fächern durchbrochen sind, passen gut dazu. Kronleuchter sind erlaubt, aber schon eher ein Stilbruch.

Das Rustikale des Bauernlebens war kaum vom Glanz der aufwändigen Lüster bestimmt. Lampen mit tiefen Schirmen, die eher Teile des Raumes ausleuchten, führen Betrachter in eine Bauernstube. Wem das trübe Licht doch eine Spur zu nostalgisch ist, kann die Ausleuchtung mit verschnörkelten Stehlampen verbessern oder unauffällig hinter Vitrinen oder Kommoden LED-Bänder für eine indirekte Beleuchtung einsetzen.

Wer noch mehr Ideen haben möchte ist mit den Vintage Bücher bestens bedient. Ob über Wohnideen oder Vintage Frisuren. Es gibt für alles das passende Vintage Buch!

 

Deko Wohnideen Vintage

 

 

Teaser Vintage Wohnideen