Vintage Jeans: Ein tolles Feeling, ein toller Style Vintage Jeans

Vintage ist seit Jahren ein dominierender Trend in der Mode. Auch neue Sachen sind besonders cool, wenn sie benutzt aussehen oder eine Patina haben.

Das kann weicher Stoff sein oder eine etwas griffigere Qualität, wie sie durch Abnutzung und häufiges Waschen zustande kommt. Auch die Jeansmode hat den Vintage oder used Look für sich entdeckt. Ganz aktuell sind es die shredded oder auch damaged Jeans, mit denen Modebewusste Aufmerksamkeit erregen.

Doch das ist noch nicht alles. Auch wer mit einer regelrecht zerrissenen oder mit Motoröl beschmierten Jeans in der Innenstadt herumläuft, kann damit den neuesten Trend zeigen: Completely damaged oder auch totally destroyed look nennen sich diese Modelle.

Meistens sind auch diese Hosen jedoch gerade frisch aus der Fertigung gekommen, um danach in die sprichwörtliche Mangel genommen zu werden.

 

Als Renzo Rossi die Stone Washed erfand

Angefangen hat alles bereits Ende der 70er Jahre. Damals wollte der Gründer der italienischen Bekleidungsfirma Diesel, Renzo Rossi, seine Jeans besonders weich machen. Er suchte nach einem Verfahren, wie er eine leicht glänzende und angenehm zu tragende Patina in seine frisch produzierten Hosen bekommen konnte. Schließlich hatte er die Idee, die Diesel Jeans gemeinsam mit einigen Steinen in die Wäschetrommel zu werfen.

Fertig war die stone washed jeans und der erste used look der Geschichte. Seitdem hat es immer wieder neue Trends im Bereich „auf alt gemacht“ gegeben. Aktuell ist Vintage wieder sehr angesagt. Cool ist derzeit, was so aussieht, als hätte Ihnen Ihre Mutter diese Jeans gekauft, als Sie 14 waren und Sie haben sie seitdem jeden Tag getragen. Mit anderen Worten, Vintage Jeans simulieren eine extreme Belastung und eine lange Tragedauer.

Sie sind zerissen, haben ausgefranste Schnitte und Löcher und die Farbe ist leicht bis komplett herausgewaschen. Dazu kommen Flecken, manchmal auch witzige Flicken oder kleine Materialfehler.

 

EMPFEHLUNGEN FÜR VINTAGE JEANS

 

Vintage kann auch dezent

Vintage JeansDas heißt jetzt aber nicht, dass Sie mit uralten Hosen zur Arbeit gehen müssen. Wie in allen Trends gibt es auch bei Vintage viele Abstufungen. Wer einen konservativen Arbeitgeber hat, aber dennoch trendy auftreten will, kann sich mit dem decent used Effekt korrekt kleiden.

Solche Jeans haben etwa nur eine spezielle Waschung, die die Farbe an den Beinen etwas heller erscheinen lässt. Besonders schwarze Jeans eignen sich für diesen Style. Sie vermitteln eine gewisse Klasse und können trotzdem lässig getragen werden.

Männer und Frauen, die jeden Trend voll ausleben, nehmen das Wort Vintage dagegen wörtlich! Sie suchen nach Jeans, die tatsächlich in den 80er oder 90er Jahren hergestellt wurden, und peppen sie entsprechend auf. Wer so etwas nicht mehr im Kleiderschrank hat kann inzwischen auf Unternehmen setzen, die diesen Stil 1:1 übernehmen. Hoher Bund, eng in der Taille oder Karottenhosen – hier findet sich inzwischen alles.

Aber vorsichtig. Um nicht als Klamottennerd dazustehen, ist es hier wichtig, die alten Kleidungsstücke mit brandneuen zu kombinieren. So weiß jeder, dass Sie nicht wirklich vertrottelt sind oder gar nicht gemerkt haben, dass Sie an Mamas Kleiderschrank waren, sondern dass Ihre Retro Jeans ein modisches Statement ist. Kombinieren Sie Ihre Vintage Jeans mit Fellweste und Tote Bag – dann kann Ihnen niemand widerstehen und Sie sind der absolute Hingucker.

 

So schön können Vintage Jeans sein

 

Trouser Legs bis Karotte: Mit Vintage geht Alles

Das Gute am Vintage Style ist, dass Sie sich wirklich die Hose aussuchen können, die ihre Figur ideal betonen. Es gibt nun mal Körperformen, die beim angesagten Skinnylook eher untergehen. Gerade wer eine schöne Taille hat, kommt hier im wahrsten Sinne des Wortes zu kurz. Auch mit eher kräftigen Oberschenkeln kann man in der Skinny Jeans nicht wirklich punkten. Suchen Sie sich in diesem Fall eine sehr hoch abschließende Retrojeans aus.

Das ist derzeit angesagt und macht Sie richtig glücklich. Auch eine Schlaghose oder die sogenannten Trouser Legs mit weitem Bein können helfen. Sie betonen zum Beispiel lange Beine und wirken sehr, sehr cool. Auch hier ist wieder klar – kombinieren Sie diese Vintage Jeans mit einem heißen Top oder einem Kurzpullover. Auch Vans oder brandneue Nikes betonen den Vintage Trend zusätzlich. Natürlich können Sie hier auch tolle Schuhmode dazu tragen: also Pumps in auffälligen Farben oder Stilettos. Wichtig ist nur, dass Sie Vintage-Elemente und topmodernes Design ausgewogen mischen.

Dabei helfen auch Accessoires. Gerade Männer sind sich hier oft unsicher, wie sie ihren Style ergänzen können. Ein großes Thema sind zum Beispiel Taschen. Egal ob Sie zur Arbeit gehen oder in den Fitness-Club: mit der passenden Tasche zeigen Sie, was für ein Typ Sie sind und welchen Stil Sie bevorzugen. Wer sportlich elegant ist, wird zum Beispiel eine Retrotasche mit Lederhenkeln sein eigen nennen.

Der Businesstyp nimmt eine graue Laptoptasche mit zur Arbeit, die jedoch noch viele andere Utensilien beherbergen kann. Tipp: Kombinieren Sie eine blaue Vintage Jeans mit einem schicken grauen Blazer und der dazu passenden grauen Laptoptasche. Da drehen sich schon in der U-Bahn die ersten Mädels nach Ihnen um.

 

Urban und hip

Ein ganz anderes Styling brauchen Typen, die einfach das Experiment in Person sind. Experimentell heißt, dass Sie in keine Schublade passen. Natürlich gehen Sie auch nicht einfach morgens zur Arbeit. Sie sind Freelancer oder Künstler und lassen es mit einem Espresso im Lieblingscafé eher langsam angehen. Für solche urbanen Männer passen zur echten Vintage Jeans kleine Hipster Hüte, kurze Jacken im Air-Field-Stil mit Strickbündchen an Armen und Hüfte.

Diese Jacken sollten in gedeckten Farben ausgewählt werden. Tipp: Bitte kein Army-Grün, das weckt andere Assoziationen und passt nicht zu diesem Styling. Wer übrigens überhaupt keine Scheu vor einem experimentellen Auftritt hat, der zieht sich noch knallbunt gemusterte Socken an und trägt die Hose mit ein bisschen Hochwasser!

Für jeden Typ die passende Vintage Jeans mit dem passenden Vintage Shirt hat man die angesagte Vintage Mode! Sie sind eher der natürliche Typ und denken nicht so viel über Ihr Outfit nach? Auch für diesen Mann gibt es einige Ratschläge, denn manchmal möchte man doch die Freundin überraschen oder überhaupt mal eine Lady in seine Nähe bringen.

Dieser Typ nimmt dann eine gutsitzende Skinny-Jeans, die schon ein bisschen ausgewaschen ist und kombiniert sie mit brandneuen und knallweißen Vans. Ein T-Shirt dazu, eventuell noch eine Jacke im Air-Field-Style und der Abend kann beginnen.

Die Vintage Jeans kann in allen Farben und Formen getragen werden – ja nachdem, was für ein Typ Sie sind und zu welchem Anlass die Hose getragen werden soll. Gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken und einigen gut ausgewählten Accessoires erweckt sie einen tollen Eindruck und lässt ihren Träger modern und gut angezogen aussehen.

 

 

Teaser Vintage Jeans